Forest Header.jpg

Beobachtungen am Chiemsee

Aus LauterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
200px-Earth clip art.png Chiemsee: 47.8788221N 12.4560928E
500px-Baustelle.png
Hinweis: Dieser Artikel befindet sich im Aufbau.

Mit etwas Aufmerksamkeit ergibt sich so manch interessante Beobachtung am Chiemsee.

Vögel

Blesshuhn (Fulica atra)

  • verbreitet, häufiger Brutvogel, ganzjährig [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Blesshuhn

Eisvogel (Alcedo atthis)

  • verbreitet, nicht häufiger Brutvogel, ganzjährig [1]

Im August 2016 posiert ein Eisvogel auf der Bootshütte im Lachsgang.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Eisvogel

Flamingos (Phoenicopteridae)

  • ganzjähriger Gast

Besonders im Winter werden regelmäßig Flamingos am Chiemsee gesichtet. Es dürften sich dabei um Exemplare aus Leopoldskron bei Salzburg handeln.[2][3]

05.02.2017 vor Seebruck, ganz nah am Ufer

siehe auch: Flamingos am Chiemsee
Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Flamingo

Gänsesäger (Mergus merganser)

  • Wintergast und seltener Brutvogel, Maximum Dezember-März [1]

Am 30.08.2016, waren in Chieming beim Einlauf des Lohbaches, weibliche Gänsesäger in der bekannten Jagdweise zu beobachten.

Die Beute wird optisch lokalisiert:
In seichtem Wasser schwimmen die Vögel an der Oberfläche mit dem Kopf unter Wasser ...

Gänsesäger
Wikipedia[4]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Gänsesäger

Graugans (Anser anser)

  • ganzjährig, seit 1970 Brutvogel [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Graugans

Höckerschwan (Cygnus color)

  • ganzjährig, Brutvogel - 10-15 Brutpaare, Mausergast, Wintergast, bis zu 100 Exemplare [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Höckerschwan

Mittelmeermöve (Larus michahellis)

  • ganzjährig, seit 1987 Brutvogel [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Mittelmeermöve

Schellente (Bucephala clangula)

  • regelmäßiger, zahlreicher Wintergast, seit 1988 Brutvogel [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Schellente
LfU - Schellente (Bucephala clangula)

Reiherente (Aythya fuligula)

  • zahlreicher Wintergast und Brutvogel, ganzjährig [1]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Reiherente

Silberreiher (Casmerodius albus)

  • Wintergast aus SO-Europa, seit 1984 alljährig, im Sommer wenige [1]

Silberreiher lassen sich sehr gut vom Vogelbeobachtungsturm in der Hirschauer Bucht beobachten. Manchmal stehe sie nur wenige Meter vor dem Turm im Ansitz.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Silberreiher

Stockente (Anas platyrhynchos)

  • verbreiteter und häufiger Brutvogel, ganzjährig [1]

Die Stockente ist am Chiemsee ganzjähig anzutreffen und ein Brutvogel.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Stockente

Reptilien

Waldeidechse/Mooreidechse (Zootoca vivipara)

Am Chiemseerundweg beim Neubauer im NO des Chiemsee.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Waldeidechse

Ringelnatter (Natrix natrix)

Am 03.08.2015 war im Flachwasserbereich bei Unterhochstätt eine Ringelnatter bei der Nahrungssuche zu beobachten.
Die Unterseite von Steinen wurde abgesucht.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Ringelnatter

Libellen

Gebänderte Heidelibelle (Sympetrum pedemontanum)

Am 04.08.2017 war an der Oberen Alz auf Höhe Pullach eine Gebänderte Heidelibelle auf einem Stein sitzend zu beobachten.

  • stark gefährdet in Bayern [5]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Gebänderte_Heidelibelle

Schnecken

Spitze Sumpfdeckelschnecke

In Flachwasserbereichen des Chiemsee sind häufig Spitze Sumpfdeckelschnecken anzutreffen. Bei Störung wird das Gehäuse mit dem Deckel = Operculum verschlossen.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Spitze_Sumpfdeckelschnecke
Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Operculum

Flora

Gemeiner Schwefelporling

Ein junger Fruchtkörper des Gemeinen Schwefelporling (Laetiporus sulphureus) war im September 2015 an einer Schwarzpappel bei der Zufahrt zur Hirschauer Bucht zu sehen.

Der Schwefelporling wächst waagrecht, dachziegelartig übereinander angeordnet an Stämmen von Bäumen, wobei die fächerförmigen Fruchtkörper mit ihren welligen, nach unten gekrümmten Rand, bis zu 40 cm breit, und ungefähr 2-5 cm stark werden können.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Gemeiner_Schwefelporling
Commons-logo.png Gemeiner Schwefelporling

Durchwachsenes Laichkraut

Nur vom Boot aus läßt sich das Durchwachsene Laichkraut beobachten. Es ragt aus mehrere Meter tiefem Wasser bis zur Oberfläche auf. Später ragen die Blütenstände aus dem Wasser auf, bereit zur Windbestäubung.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Durchwachsenes_Laichkraut

Furchenstein

Endolithische Kalkalgen führen zu Erosion an der Oberfläche von Kalkgeröllen. Als Bezeichnung hat sich der Begriff Furchenstein eingeführt.

Image-x-generic-2.svg.png Kategorie:Datei-Furchenstein
Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Furchenstein

Krustenstein

Krustenstein ist der Begriff für Gerölle im Litoral des Chiemsee mit blumenkohlartigen Überzügen aus Kalkalgen.
Details unter

Image-x-generic-2.svg.png Kategorie:Datei-Krustenstein
Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Furchenstein

Geologie

Molasse

Im Südosten des Chiemsee befindet sich bei Unterhochstätt ein Ausbiss von Molasse aus Sandstein (Helvet-Schlier). Zahlreiche Kolke sind zu beobachten.

Nagelfluhfelsen

Im Bereich der Untiefe Karpfenwand befinden sich einige Nagelfluhfelsen, die bei Niedrigwasser bis dicht unter die Wasseroberfläche aufragen.

Physik

Kreuzsee

Eine Kreuzsee ist zu beobachten an einer weit in den See ragenden Untiefe am Ostufer des Chiemsee. Die von Westen ankommende Welle wird gebeugt und bildet ein bekanntes Muster.

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Kreuzsee

Anthropogen

Netzsenker

Netzsenker sind Gewichte, die Stellnetze senkrecht im Wasser halten. Früher waren sie aus Stein oder Ton, heute werden sie meist aus Blei hergestellt.
Am Chiemsee sind Netzsenker aus der Zeit der Römer gefunden worden.[6]

Wikipedia logo silver.png Wikipedia:Netzsenker

Literatur

Der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee ist Träger der Chiemseeagenda die umfangreiche Informationen zum Chiemsee bereitstellt.

  • ChiemseeAgenda - Infomaterial
    • Faltblätter zu den Naturbeobachtungsstationen rund um den See
    • Broschürenreihen zu Natur.Erlebnis.Chiemsee
    • Informationen zu Ruhezonen für Fische und Vögel

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 ChiemseeAgenda - Ringordner Chiemseevögel (PDF 5MB)
  2. OVB online - Robert Scheck züchtet Vögel seit Jahrzehnten
  3. Magazin Salzburgerland - Flamingos&Co in Leopoldskron/
  4. Wikipedia Artikel - Gänsesäger
  5. Libellenifo.de
  6. Naturerlebnis-Chiemsee.de - Netzsenker aus Blei